Wir machen unser Dirndl winterfest

Wir machen unser Dirndl winterfest

 

Zur Wiesn haben Dirndl & Co. Hochsaison. Danach wandern sie meist wieder in den Kleiderschrank und müssen dort ein trauriges Leben bis zum nächsten Frühjahr fristen. Schade eigentlich - denn mit ein paar Tricks lassen sich unsere Dirndl ganz schnell winterfest machen.

 

Tracht sollte gerade in Bayern nicht nur zu bestimmten Festivitäten und Großveranstaltungen wie dem Oktoberfest getragen werden. Für ein monatelange Leben im Schrank sind die zauberhaften Dirndl mit ihren schönen Schnitten und zarten Stoffen viel zu schade!

 

Trick 1: die Bluse

Die kurzärmligen Dirndlblusen sind natürlich keine besonders guten Begleiter für die kalte Jahreszeit. Mittlerweile gibt es aber auch schön halblange und auch  - auch wir haben eine handgearbeitete Trachtenbluse mit halblangem Arm im Sortiment; gerade für die Übergangszeit eignet sie sich perfekt zum Dirndl! Im Winter kann man aber auch zu einem ganz einfachen Trick greifen: derzeit sind klassische, fast schon nostalgische Dirndlmodelle besonders angesagt; passend dazu kann man sich zum Beispiel einfach ein schlichtes langärmliges Spitzenoberteil kaufen. Je dicker die Spitze, desto besser die Wärmewirkung. Und fesch schaut es obendrein auch noch aus! Die Oberteile kann man oft schon recht günstig in den bekannten Modekaufhäusern oder - noch besser - second hand erstehen. Ich habe mir bereits zur Wiesn auf „Kleiderkreisel“ ein hübsches Spitzenoberteil für günstige 6 Euro zugelegt - und war beim Sitzen im Biergarten und auf dem Heimweg heilfroh darum!

 

Trick 2: die Strümpfe

Klar, im Winter muss eine Strumpfhose her! Wer bodenlange Dirndl im Schrank hat, kann darunter ganz einfach noch eine Leggings anziehen, die am Knöchel endet. Das fällt nicht auf und hält trotzdem warm.

Fesche Trachtenstrümpfe wärmen bei knielangen Dirndln und sehen dann selbst zu etwas robusterem Schuhwerk stimmig aus. Wer auch im Winter nicht auf sein knielanges Dirndl verzichten möchte, kann - auch wenn sie eigentlich ein modisches Grauen sind - Radlerhosen unters Dirndl anziehen … es sieht ja keiner!

 

Trick 3: der Janker

Übers Dirndl gehört im Winter ein ordentliche Janker. Ein klassischer Lodenjanker oder eine fesche Strickjacke halten prima warm; wenn man dann noch ein langärmliges Oberteil unterm Dirndl trägt, ist man vor der Kälte gut geschützt. Außerdem muss es ja nicht zwangsläufig der teure Trachtenjanker sein. Eine grobgestrickte Strickjacke findet man in der Winterzeit in jedem Kaufhaus - und das für wenig Geld.

 

Trick 4: der Unterrock

Ganz logisch: ein Unterrock ist eine weitere Schicht im Schutz gegen kalten Wind und eisige Temperaturen. In unserem Sortiment findet ihr verschiedenste Unterröcke in unterschiedlichen Farben! Die Unterröcke geben dem Dirndlrock nicht nur einen mädchenhaften Schwung, sondern halten definitiv auch warm!

 

Wir sind also definitiv für den Winter gewappnet - und sollten unsere Tracht auch in der kalten Jahreszeit ausführen. Kurz zusammengefasst: Strumpfhose, warme Stricksocken, Leggings oder Radlerhose drunter; ein warmer, langärmliger Blusen-Ersatz, eine gemütliche Strickjacke - fertig ist der Winter-Dirndl-Look. Für draußen können dann noch Strickhandschuhe, ein grober, langer Schal und ein Trachtenhut her.

 

Und wer sein Outfit noch mit schicken Accessoires stylen will: schaut doch einfach mal in unserem Online-Shop vorbei … da gibt es einige zauberhafte Schätze, um den Look zu komplettieren!

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.